Angebot

Unser Bier


Unser Handwerk

Die Produktion unseres Bieres ist ein Handwerk. Wir arbeiten wenn immer möglich mit lokalen und nachhaltig produzierten Produkten und kommen ohne automatisierte Rühranlagen, Thermostate oder Brauautomaten aus.

Dies macht jedes unserer Biere einzigartig.

 

Verkauf

Unser Bier kannst du direkt in der Brauerei geniessen und kaufen. Komm auf ein "Friitigsbier" vorbei und nimm dein Bier mit nach Hause.

 

Produktion

Ab 100 Liter produzieren wir für dich und deinen Anlass ein massgeschneidertes Bier. Du wählst den Stil, wir brauen das Bier. Nimm dafür mit uns Kontakt auf.


Bier Erleben

Workshop

Du kannst bei uns auch einen Brau-Workshop buchen und mit deinen Freunden, deinem Verein oder deiner Familie dein eigenes Bier in unserer Brauerei brauen. 

 

Degustation

Wie wärs mit einer Bierdegustation? Wir bieten gerne auf Anfrage Bierdegustationen an.

Folgendes ist bei einer Bierdegustation möglich:

- Führung durch die Brauerei

- Infos über den Brauprozess

- Degustation diverser Biere aus unserem Sortiment

- Passende Snacks zu unseren Bieren

- Degustationspaket mit sechs von dir ausgewählten Bieren zum Mitnehmen

 

Kontaktiere uns gleich jetzt, um deine Buchung zu tätigen.

 


Bier & Bildung

Bildung ist wichtig. Die Herstellung eines Bieres ist sowohl aus biologischer als auch aus chemischer Sicht etwas höchst Interessantes. Stoffwechsel, Enzyme, Löslichkeit, Nachweisreaktionen und viele Berechnungen machen die Herstellung eines eigenen Bieres zu einer interdisziplinären Unterrichtssequenz die ihresgleichen sucht. 

Weiter unten bieten wir mit Unterlagen für den Unterricht Hand (Sek I & II):

 

 

 

 

 

 

 

Als idealer Abschluss einer solchen Seqeuenz schlagen wir das Brauen eines eigenen Bieres als Workshop vor.

Download
Text Bierbrauen
Ein einseitiger Einführungstext der das Brauen von Bier im Unterricht einführt.
Text Bierbrauen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 68.6 KB
Download
Aufgaben Bierbrauen
Ein Aufgabenblatt mit Berechnungen, die das Brauen von Bier im Unterricht begleiten.
Aufgaben Bierbrauen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 48.9 KB
Download
IVA Bierbrauen im Unterricht
Interdisziplinäre Vertiefungsarbeit der Fachhochschule Nordwestschweiz. Für alle, die im Unterricht gerne Bier brauen würden.
IVA Bierbrauen im Unterricht.pdf
Adobe Acrobat Dokument 13.9 MB

 

 

Tafelbilder für den Unterricht

Ablauf des Brauprozesses: Wasser, Malz, Hopfen und Hefe. Mehr Zutaten braucht es nicht, um ein Bier zu brauen

 

  • Das Malz wird zuerst geschrotet, damit die stärkehaltigen Körner aufgebrochen werden.
  • Beim Einmaischen wird das Malz mit vorgewärmtem Wasser vermischt und anschliessend für bestimmte Zeiten auf bestimmten Temperaturen gerastet. Dabei unterscheidet man zwischen der Eiweissrast und einer und mehreren Verzuckerungsrasten. Während diesem Verfahren werden Proteine abgebaut und die langkettigen Stärkemoleküle zu kleineren Zuckermolekülen geschnitten.
  • Nachdem so alle Stärke in Zucker umgebaut wurde, wird die flüssige Würze von den festen Malzbestandteilen, dem Treber, getrennt. Dieser Schritt wird als Läutern bezeichnet.
  • Die Würze wird als nächstes gekocht, damit darin gelöste Proteine ausfallen. Ebenfalls während dem Würzekochen wird der Hopfen der Würze zugefügt. 
  • Nach dem Würzekochen werden das geronnene Protein, sowie die festen Hopfenbestandteile abgetrennt.
  • Die Würze wird nun so schnell wie möglich auf unter 40°C gekühlt und in ein Gärgefäss gefüllt, damit die Hefe zugesetzt werden kann, um den Gärprozess zu starten.
  • Je nach verwendeter Hefe kann das Bier nach wenigen Tagen oder Wochen in Flaschen oder Fässer abgefüllt werden. Wenn nun nochmals etwas zuckerhaltige Lösung zB. Würze in das Bier gegeben wird, gärt es in der Flasche oder im Fass noch einmal nach, wodurch CO2 entsteht, die Flaschen unter Druck setzt und das Bier lange haltbar macht.
  • Aber Vorsicht, schon manchem Hobbybrauer sind Flaschen um die Ohren geflogen oder das Bier in Fontänen aus der Flasche geschossen, weil zu viel zuckerhaltige Lösung zugeführt wurde und der entstehende Druck dadurch zu hoch war.

 

 

Neben Wasser, Hopfen, Malz und Hefe können eine ganze Reihe weiterer Zutaten entweder als Stärkelieferanten in den Brauprzess integriert werden oder als Gewürz während dem Würzekochen oder der Gärung verwendet werden.